RZA – Ode to Django (The D is Silent) – Abmahnung durch Daniel Sebastian

Home / Allgemein / RZA – Ode to Django (The D is Silent) – Abmahnung durch Daniel Sebastian

RZA – Ode to Django (The D is Silent) – Abmahnung durch Daniel Sebastian

André Stämmler

Rechtsanwalt Daniel Sebastian versendet derzeit Abmahnungen im Auftrag von Robert Diggs. Gegenstand der Abmahnung ist die angebliche Verbreitung des WerkesRZA – Ode to Django (The D is Silent)über Bittorrent.In dem Abmahnschreiben wird unter anderem die Abgabe einer sogenannten strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert und die Zahlung von Schadens- und Aufwendungsersatz von insgesamt 600 EUR verlangt. Eine entsprechende Erklärung zur Unterlassung und Zahlung ist dem Schreiben bereits vorformuliert beigefügt. Wer sich dazu entschließt eine Unterlassungserklärung abzugeben, sollte eine eigene individuell formulierte Erklärung verwenden und nicht die dem Schreiben beigefügte. Unterzeichnet man die vorformulierte Erklärung, verpflichtet man sich auch zur Zahlung des geforderten Betrages. Dieser ist meines Erachtens für ein einzelnes Lied zu hoch angesetzt.

RZA – Ode to Django (The D is Silent) Abmahnung: wie reagiere ich richtig?

Wer eine Abmahnung wegen RZA – Ode to Django (The D is Silent) gilt es zunächst zu prüfen wer als Täter in Frage kommt – man selbst oder ggf. Dritte die ebenfalls Zugriff auf den Internetanschluss hatten. Dies können z.B. Mitbewohner oder Familienmitglieder sein. Je nachdem wer als Täter in Frage kommt, sollte man über die Abgabe einer Unterlassungserklärung nachdenken. Kommen Dritte als Täter in Frage genügt dies in der Regel um sich zu „Entlasten“. Man muss also nicht beweisen, dass man nicht selbst der Täter ist, sondern lediglich glaubhaft darlegen, dass auch andere als Täter in Frage kommen. Die Rechtsprechung ist hier zwar noch uneins welche Voraussetzung hieran genau zu stellen ist. Mittlerweile ist aber eine Tendenz zu erkennen wonach diese Anforderungen zwar nicht jedes pauschale Behaupten ausreichen lassen, aber durchaus realistische Anforderungen setzt. Die pauschale Behauptung, dass Dritte illegal Zugriff auf den Anschluss hatten wird kaum ausreichen. Ein glaubhafter Vortrag, dass etwa Mitbewohner Zugriff auf den Internetanschluss hatten sollte aber genügen.Auf keinen Fall sollte man – wie heute noch teilweise zu lesen – einfach einen Betrag von 100 EUR zahlen und hoffen, dass damit die Sache beendet ist. Dies funktioniert fast nie.

Teil eines Films

Die Besonderheit an dieser Abmahnung durch Daniel Sebastian ist die Tatsache, dass Lied offenbar nicht isoliert als Tondatei geladen wurde, sondern vielmehr als Bestandteil des gesamten Films Django Unchained. Dies lässt jedenfalls der in der Abmahnung ermittelte Hash-Wert vermuten.

Brauche ich einen Anwalt?

Ist man sich unsicher, wie etwa eine Erklärung zu formulieren ist, oder ob eine solche überhaupt abgegeben werden muss, sollte man einen im Urheberrecht erfahrenen Anwalt beauftragen.

Zurück

Comments(0)

Leave a Comment