Der Tanz mit dem Baum oder ein Anwalt greift zur Axt

Home / Allgemein / Der Tanz mit dem Baum oder ein Anwalt greift zur Axt

Nein hier geht es nicht um einen spektakulären Kriminalfall, hier geht es um harte körperliche Arbeit. Ab und an muss der Anwalt auch mal Sohn sein. Dann heißt es die Kanzlei bereits am Donnerstag Abend dicht machen und auf in Richtung Elternhaus. Es ist Holzsaison, harte brutale Männerarbeit steht an, mit Äxten und so. Natürlich kann man das Holz auch kaufen und liefern lassen, aber wo bleibt da der Spaß? Genau. Immer nur Aktenwälzen und als Ausgleich ein bisschen Joggen und Fitnessstudio, das taugt doch nicht. Nein nicht mit mir, ab und an muss man mal wieder anpacken. Da bleibt der Anzug im Schrank und raus kommen die alten Jeans, Bundeswehrstiefel und dicken Lederhandschuhe.

Halb neun ging der Kampf gegen die Natur los. Fragen nach der besten Strategie im anstehenden Strafprozess oder wie man am besten auf das letzte Schreiben der Abmahnkanzlei reagiert, waren nebensächlich. Es ging ums nackte Überleben. Was ist wenn mich eine Wespe sticht oder eine Zecke beißt – davon gibts viele im südlichen Thüringer Wald – oder ich mir nen Holzspan einsteche? Ein Leben am Limit. Aber man will es so. Entspannung für den Mann.

Nach einiger Zeit sind die Bäume gefallen und in transportgerechte Stücke zerlegt. Jetzt heißt es die Dinger aus dem Unterholz zum Weg zu transportieren. Schwerstabeit. Mein Vater hatte die Definition transportgerecht etwas falsch verstanden. Die Seilwinde vom Nachbar brauchten wir nicht, wäre zu einfach, und das Thema mit dem Kauf hatten wir schon, also heißt es ackern, ackern ackern. Ein Kampf mit dem Baum. Ich kämpfe gut, habe aber einen, im wahrsten Sinne des Worten, schweren Gegner.

Irgendwann ist auch der letzte Stamm am Wegesrand. Die Arbeit ist fast geschafft. Obwohl ich doch ein wenig mehr jogge und und Fitnessstudio gehe als man oben vermuten könnte, bin ich ziemlich fertig. Die Schultern lassen den Muskelkater für den folgenden Tag schon erahnen, die Schwielen auf den Händen sind schon da. Schön wars trotzdem. Nichts auf Dauer, aber eine willkommene Ausnahme.

Heute regnet es, der Waldeinsatz fällt aus, also Aktenwälzen.

Comments(0)

Leave a Comment